Zwangsadoption in der DDR - Cottbus

Seite 1 2

Michaela Wuthe, geb. 1976 in Finsterwalde / Herzberg


ID: 2139
Datum: 23.07.2014
Chiffre: 201407-0063-PSD


E-Mail Chiffre



gesucht wird leibl. Tochter: Michaela Wuthe, geb. 1976 in Finsterwalde / Herzberg

durch Vater: Walter Wuthe, geb. Selzam am 05.06.1959 in Altdöbern



Kommentar:

Ich suche meine Tochter Michaela Wuthe. Außerdem suche ich auch meine Tochter Melanie, sie wurde 1974 geboren. Ihre leibl. Mutter heißt Beate Wuthe. Ich habe damals meine Kinder verloren, weil ich etwas „falsches gegenüber dem Staat“ gesagt habe.

Melanie Wuthe, geb. 1974 in Finsterwalde / Herzberg


ID: 2138
Datum: 23.07.2014
Chiffre: 201407-0063/1-PSD


E-Mail Chiffre



gesucht wird leibl. Tochter: Melanie Wuthe, geb. 1974 in Finsterwalde / Herzberg

durch Vater: Walter Wuthe, geb. Selzam am 05.06.1959 in Altdöbern



Kommentar:

Ich suche meine Tochter Melanie Wuthe. Außerdem suche ich auch meine Tochter Michaela, sie wurde 1976 geboren. Ihre leibl. Mutter heißt Beate Wuthe. Ich habe damals meine Kinder verloren, weil ich etwas „falsches gegenüber dem Staat“ gesagt habe.


Beate Apostel geb. am 04.09.1971 in Altdöbern


ID: 2015
Datum: 15.07.2013
Chiffre: 201307-0003-PSD


E-Mail Chiffre




gesucht wird: Beate Apostel geb. am 04.09.1971 in Altdöbern

durch: Gerhad Apostel geb. 02.08.1951 in Neupertshain

Kommentar:

Ich suche meine Tochter Beate. Die leibliche Mutter von Beate heisst Luise Monika Apostel geb. Lehmann ist geboren am 21.5.1952 in Drachhausen bei Cottbus. Beates Mutter war zu dieser Zeit in der JVA Cottbus.

Da ich zu dieser Zeit arbeiten musste, konnte ich mich nicht um sie kümmern. Da sie erst ein halbes Jahr alt war, kam es dann zur Zwangsadoption.

Daniel Derle, geb. 17.03.1976 in Lübben


ID: 1966
Datum: 06.03.2013
Chiffre: 201303-0004-PSD


E-Mail Chiffre



gesucht wird Sohn: Daniel Derle, geb. 17.03.1976 in Lübben

durch Mutter: Sabine Derle, geb. 15.03.1961 in Merseburg

Kommentar:

Ich suche meinen Sohn Daniel. Zum Zeitpunkt seiner Geburt war ich inhaftiert. Ich wurde wegen § 249 StGB der DDR inhaftiert. Daniel wurde mir gleich nach der Entbindung im Krankenhaus Lübben weggenommen. Gezeigt wurde er mir nicht, lediglich den Namen durfte ich ihm noch selbst geben.

Andrew Herfurt geb. am 02.12.1986 in Finsterwalde


ID: 1654
Datum: 12.08.2011
Chiffre: 201108-0008-PSD


E-Mail Chiffre



gesucht wird leibl. Sohn: Andrew Herfurt geb. am 02.12.1986 in Finsterwalde

durch leibl. Mutter: Maria - Chrstina Tosch geb. Herfurt am 14.02.1968 in Finsterwalde

Kommentar:

Ich suche meinen leiblichen Sohn seit 24 Jahren. Doch bis heute ohne Erfolg. Er wurde zwangsadoptiert.

Schwester: geb. August 1986 in Bad Muskau


ID: 1408
Datum: 13.08.2010
Chiffre: 201008-0004-PSD

E-Mail Chiffre

gesucht wird leibl. Schwester: geb. August 1986 in Bad Muskau

durch leibl. Schwester: Claudia Kruse geb. Richter am 02.10.1984 in Bad Muskau

Kommentar:

Ich suche meine Schwester. Sie wurde zur Adoption fei gegeben. Als ich 1 ½ Jahre alt war, wurde sie gerade geboren und meine Großeltern sollten sie zu sich nehmen und da haben sie abgelehnt. So mußte unsere Mutter sie unter Druck abgeben. Zwangsadoption (?)

Sven Bendig geb. am 17.10.1983 in Forst / Lausitz


ID: 1317
Datum: 04.04.2010
Chiffre: 201004-0007/1-PSD


E-Mail Chiffre



gesucht wird leibl. Sohn: Sven Bendig geb. am 17.10.1983 in Forst / Lausitz

durch leibl. Mutter: Gabriele Bendig geb. Müller am 01.01.1963 in Herzberge / Elster

Kommentar: Verdacht auf Zwangsadoption

Ich suche meine 3 Kinder Candy, Sven und Björn, die mir damals aus meinem Haushalt heraus gerissen wurden.

_________
Datum: 06.04.2014
Chiffre: 201404-0032-PSD


E-Mail Chiffre



gesucht wird leibl. Bruder: Sven Bendig geb. 19.09.1984 in Forst/Lausitz

durch Schwester: Jennifer Bendig, am 10.07.1989 in Forst/Lausitz


Kommentar:

Ich suche meinen Bruder Sven Bendig.


Mirko Mette geb. am 15.07.1980 in Elsterwerda


ID: 1305
Datum: 31.03.2010
Chiffre: 201003-0029-PSD


E-Mail Chiffre



gesucht wird leibl. Sohn: Mirko Mette geb. am 15.07.1980 in Elsterwerda

durch leibl. Mutter: Astrid Witschaß, geb. Mette am 17.08.1958 in Elsterwerda

Kommentar:

Ich suche meinen Sohn Mirko. Sehr lange habe ich überlegt, dies hier zu tun und ihn zu suchen. Aber ich kann ihn einfach nicht vergessen und würde gerne wissen, wie es ihm geht? Ich habe ja noch 5 andere Kinder (33, 22, 18, 16 und 14 Jahre alt) und dennoch vermisse ich ihn all die Jahre immer noch.

Nachtrag 22.04.2010



Mein großer Sohn lebte damals bei meinen Eltern. Wegen Aufsässigkeit gegen den Staat habe ich für einige Zeit vor meinen anderen Kindern in einer Haftanstalt wegen ungesetzlichen Grenzübertritt verbracht. Nach dieser Zeit war es sehr schwer als Mensch wieder zu leben. Es war damals alles eine Schikane.

Mein Sohn Mirko wurde mir einfach, auf dem Weg zu meinen Eltern, weggenommen. Warum und weshalb, ich habe keine Ahnung. Das war eine sehr schwere Zeit für mich. Ich habe ihn aber nie vergessen können und vorallen an seinen Geburtstagen an ihn gedacht. Seine Geschwister würden ihn ebenso gerne einmal kennenlernen wollen, so wie ich. Wir würden uns freuen, wenn er sich meldet und wie nun endlich einmal erfahren dürfen, was aus ihm geworden ist und wie es ihm erging.

Ich danke Ihnen im Voraus

Astrid Witschaß

Namyslo geb. am 11.01.1970 in Cottbus


ID: 1249
Datum: 18.01.2010
Chiffre: 201001-0014-PSD


E-Mail Chiffre



gesucht wird leibl. Zwillingsschwester: Namyslo geb. am 11.01.1970 in Cottbus

durch leibl. Bruder: Enrico Michael Gehler geb. Namyslo am 11.01.1970 in Cottbus


Kommentar:
Leider weiß ich keinen genauen Namen. Sie wurde wie ich am 11.01.1970 in Cottbus geboren, da wir Zwillinge sind. Durch eine Zwangsadoption wurden wir getrennt. Dies sagte meine Mutter kurz vor ihrem Tod zu ihrer Halbschwester.

Stanley Dahlitz geb. am 05.02.1984 in Cottbus


ID: 1152


Datum: 19.10.2009
Chiffre: 200910-0026-PSD


E-Mail Chiffre



gesucht wird leibl. Sohn: Stanley Dahlitz geb. am 05.02.1984 in Cottbus

durch leibl. Vater: Lothar Nahke, geb. am 11.03.1961 in Cottbus

Kommentar: Zwangsadoption

Mir wurde mein Sohn Stanley nach der Geburt genommen. Ich konnte nichts dagegen tun. Haben alles versucht. Aber mir wurde zu Herzen gelegt, ich sollte meinen Jungen zur Adoption freigeben, weil er sonst keine Chance auf eine Familie hätte. Mein Sohn hätte sonst im Heim bleiben müssen, da ich nie bekommen hätte. Das wollte ich nicht. Er sollte doch auch eine Familie haben. Die Mutti heißt: Johanna Dahlitz und seine Schwester (geb. 1994) Linda Dahlitz und die beiden würde sich, wie ich, sehr über ein kennen lernen freuen.
Seite 1 2

zurück