Adoption in der DDR - Magdeburg

Seite 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10

Roland Hirsch geboren zw. 1964 –66 in Staßfurt


ID: 578
Datum: 27.04.2008
Chiffre: 200804-0011/1-ZK
E-Mail Chiffre

gesucht wird:  Roland Hirsch  geboren zw. 1964 –66 in Staßfurt

durch: Christa Richter, geb. Zwingeberg

Kommentar: Mutter: Inge Hirsch geb. 29.10.1941 - soll in Berlin leben. Insgesamt sind 6 Geschwister vorhanden, davon wurden damals 3 Kinder zur Adoption freigegeben. Eine von davon hat mich bereits gefunden und wir haben regen Kontakt.

Siehe auch Suche nach Bettina Hirsch, die bereits am 10.01.2009 gefunden wurde.

Verwandte von leibl. Mutter: Marion Diedecke


ID: 488
Datum 08.11.2008
Chiffre: 200811-0001-PSD
E-Mail Chiffre

gesucht wird Verwandte von leibl. Mutter: Marion Diedecke
durch leibl. Tochter: Doreen Berlinger, geb. als Doreen Diedecke am 09.12.1969 in Magdeburg
 

Kommentar:

Leider hab ich keine näheren Angaben. Die leibliche Mutter will kein Kontakt, da ihre neue Familie von mir nichts weiß. Daher suche ich weitere Verwandte. Ich wurde 1971 adoptiert.

Ralf Meißner geb. 1968-1970 (?) in Neindorf oder Oschersleben (?)


ID: 470
Datum 10.10.2008
Chiffre: 200810-0018-PSD
E-Mail Chiffre

gesucht werden Zwillingsgeschwister:  Ralf Meißner geb. 1968-1970 (?) in Neindorf oder Oschersleben (?)
durch Bruder: Eckard Meißner, geb. 08.08.1962 in Oschersleben
Kommentar: Unsere Mutter ist am 03.03.1971 verstorben und hieß Helene Meißner. Dadurch kamen wir alle in Heim. Ich selbst kam wieder zu meinem Vater zurück, aber 3 meiner Geschwister wurden adoptiert.. Allerdings ist ein Bruder einzeln adoptiert wurden und den haben wir bereits gefunden und Kontakt ist vorhanden. Die Zwillinge wurden ebenfalls adoptiert, aber wir wissen nicht wohin und ob sie zusammen geblieben sind.

Siehe auch Suche nach leibl. Schwester (sie ist ein Zwilling)
Ines Meißner.



Wir suchen schon seit 15 Jahren. Bitte meldet euch.

_____________

Nachtrag 06.07.2009

Die gesuchte Person wurde durch Dritte gefunden. Wir wünschen Ihnen alles Liebe für die Zukunft.

Ilona Tamara Vogel, geb. Grundlach


ID: 465
Datum 13.10.2008
Chiffre: 200810-0008-PSD
E-Mail Chiffre

gesucht wird leibl. Mutter: Ilona Tamara Vogel, geb. Grundlach
durch leibl. Tochter: Katarina Pardun, geb. als Susanne Vogel am 27.08.1983 in Salzwedel
Kommentar:

Seit 17.09.1983 lebe ich bei meinen neuen Eltern und am 20.12.1983 war die Adoption offiziell. Leider weiß ich gar nichts über die Vorgeschichte.

Schwester Frieseke, geb. in Stendal 1980


ID: 427

Datum: 02.01.2008
Chiffre: 200801-0001-ZK

E-Mail Chiffre


gesucht wird: Schwester Frieseke, geb. in Stendal 1980


durch: Nicole Hilger-Frieseke, geb. Frieseke

Kommentar: Hallo ich brauche eure Hilfe. Ich suche meine Schwester. Das Problem das ich habe - ich habe keine genauen Daten, sie ist zur Adoption freigegeben wurden von Heidemarie Frieseke in Stendal oder in Osterburg DDR 1980 oder 1977. Bitte um Hilfe, leider habe ich nicht mehr Daten.

gesucht leiblicher Vater - Kind zusammen mit Ines Solveig Kraudelt


ID: 379
Datum 120.09.2008
Chiffre: 200809-0013-PSD
E-Mail Chiffre

gesucht leiblicher Vater, der zusammen mit Ines Solveig Kraudelt mich gezeugt hat

durch Dana Hasenfuß, geb. Kraudelt, adoptierte Reichel (durch Stiefvater) am 28.11.1973 in Salzwedel
Kommentar: Ich suche meinen leiblichen Vater. Der Geburtsname meiner Mutter ist Ines Solveig Kraudelt, geb. Lukas am 03.07.53. Sie stammt von den Sorben ab und ist bereits seit 2000 verstorben.

Über meinen leiblichen Vater kann ich leider gar keine Angaben machen. Ich bin mir aber auch nicht sicher, ob sie überhaupt meine Mutter ist, da ich Einblick in meiner und meiner Mutters Stasi-Akte habe. Meine Mutter war zu meiner Geburt verheiratet gewesen, aber laut Recherchen soll der damalige Ehemann nicht mein Vater gewesen sein. Zu meiner Zeugung war er beim Grundwehrdienst, laut seinem Bruder. Leider ist der ehem. Mann Kraudelt auch verstorben.

Da steht drin, dass das Kind von Ines Kraudelt sofort nach der Entbindung in ein Säuglingsheim gebracht wurde, da laut Stasiunterlagen eine Gewährleistung der Versorgung für mich nicht gewährleistet war (Datum vom 14.03.1974). Auch weiß ich nicht um was für ein Säuglingsheim es sich handelt. Ich hoffe, das mir wenigstens jemand Infos geboren könnte, so das ich vielleicht Anhaltspunkte zu haben, damit ich vielleicht auch meinen leiblichen Vater finde. Ich wüsste schon gerne woher ich komme und wer ich bin.

Jeden ihren Männer hat sie eine andere Geschichte über den Vater von mir erzählt. In Kinderjahren erzählte mir mal meine Oma, dass sie eine Affäre mit einem Elektriker hatte. Leider ist meine Oma nicht am Leben, um sie noch einmal nachfragen zu können.
Laut Recherchen hat sie damals die Männer geheiratet, um sie auszuspionieren. Ich kann mich an sehr viele Männer erinnern, die bei uns ständig zu Besuch waren.

Sie hat einmal für die IM-Tätigkeit eine Verpflichtung am 24.09.1974 unterschrieben. Am 15.08.1978 hat sie nach einem Umzug nach Magdeburg erneut so eine Verpflichtung unterschrieben.

Selbst in meiner Stasiakte von 1978 bis 1986 (man bemerkte, dass ich da Kind war) sind Berichte drin, dass es mir schlecht geht, dass ich geschlagen werde und man sich nicht um mich kümmert. Aber keiner hat etwas dagegen getan. Ab 1988, wo ich eigentlich anfing Mist zu bauen (mit 14/15) stehen gar keine Informationen drin, obwohl ich damals mit 16 durch das Gericht bestraft wurde.

Eltern: Elisabeth Grabs und Dieter Grabs, sowie Schwester: Michaela Grabs


ID: 288
Datum: 28.07.2008
Chiffre: 200807-0025-PSD
E-Mail Chiffre

gesucht werden Eltern: Elisabeth Grabs und Dieter Grabs, sowie Schwester: Michaela Grabs

durch leibl. Tochter und Schwester: Kerstin Nohr, geb. Kerstin Grabs am 04.101976 in Neindorf/Beckendorf

Kommentar: Bis zu meinem 5. Lebensjahr im Kinderheim Halberstadt, danach Adoption.

Ich suche meine leiblichen Eltern und meine leibliche Schwester.

Kerstin Broda / Magiera geb. am 14.10.1973 in Halberstadt


ID: 258
Datum: 06.07.2008
Chiffre: 200807-0002-PSD
E-Mail Chiffre

gesucht leibliche Tochter: Kerstin Broda / Magiera ( = Name des neuen Vater, der die Mutter heiratete und dadurch vom Vater adoptiert wurde) geb. am 14.10.1973 in Halberstadt

durch leibl. Vater: Rolf Broda, geb. am 22.05.1953 in Halberstadt

Kommentar:

Letzter mir bekannter Wohnort war 38828 Wegeleben (Sachsen-Anhalt) Reihe?. Weitere Informationen sind mir Leider nicht bekannt. Mutter: Ilonka Broda geb. Leue, nach unserer Scheidung erhielt meine Tochter den Nachnamen "Magiera".

Ich weiß, dass meine geschiedene Frau noch einmal geheiratet hat, den neuen Familiennamen von ihr kenne ich leider nicht.
Vor vielen Jahren habe ich schon einmal über die Kindesmutter versucht Kontakt zu meiner leiblichen Tochter aufzubauen, doch ich wurde sehr unsanft von meiner geschiedenen Frau weggeschickt. Ich vermute sehr stark, dass Kerstin gar nicht weiß, dass ich ihr leiblicher Vater bin.
Kerstin war als Kleinkind auch einmal kurzzeitig im Heim, weil meine Ex-Frau zeitweilig überfordert war. Als sie sich wieder gefangen hatte, konnte Kerstin aber wieder nach Hause zurückkehren. Seit dem weiß ich gar nicht mehr von meinem Kind.
Ob meine Tochter bei ihrer Mutter aufgewachsen ist, weiß ich leider nicht.

Liebe Kerstin, ich suche dich schon so lange. Bitte melde dich. Ich möchte endlich die Chance haben und dich kennen lernen dürfen. Über das Einwohnermeldeamt bekomme ich leider aus datenschutzrechtlichen Gründen keine Auskunft. In der Geburtsurkunde, die ich von dir habe, stehst du als Kerstin Magiera drin, obwohl du zu deiner Geburt den Namen Kerstin Broda bekommen hattest. Durch die Adoption deines neues Vaters (Heirat mit deiner Mutter) bekamst du den anderen Namen.
Nachtrag 12/2008:

Gefunden.  Alles Liebe und viel Glück für die Zukunft.

Bettina Hirsch bd. geboren zw. 1964 –66 in Staßfurt


ID: 217
Datum: 27.04.2008
Chiffre: 200804-0011-ZK
E-Mail Chiffre

gesucht wird: Bettina Hirsch Hirsch geboren zw. 1964 –66 in Staßfurt

durch: Christa Richter, geb. Zwingeberg

Kommentar: Mutter: Inge Hirsch geb. 29.10.1941 - soll in Berlin leben. Insgesamt sind 6 Geschwister vorhanden, davon wurden damals 3 Kinder zur Adoption freigegeben. Eine von davon hat mich bereits gefunden und wir haben regen Kontakt.

Siehe auch Suche nach Roland Hirsch.

Nachtrag 10.01.2009

Die Schwester Bettina hat sich heute per Mail gemeldet und es konte somit ein Kontakt hergestellt werden. Ich wünsche Ihnen alles Liebe für die Zukunft.

Anna Piesch geb. am 15.10.1980 in Osterburg


ID: 191
Datum: 11.04.2008
Chiffre: 200804-0007-PSD

E-Mail Chiffre



gesucht wird die Enkeltochter meiner Tante: Anna Piesch geb. am 15.10.1980 in Osterburg
durch: Volker Nowak
Kommentar: Soll sich wahrscheinlich. im Raum Stendal wohnen. Die Oma Helene Piesch möchte so gern ihre Enkelin kennenlernen, da ihre Tochter verstorben ist. Ihre Tochter ist auf merkwürdige Weise ca. 2 Jahre nach der Adoption ihrer Tochter in der DDR (in Berlin) ums Leben gekommen. Die Mutti von Anna hieß Anita Piesch und sie war kulturell sehr engagiert. Anna wurde 1 Jahr nach der Geburt adoptiert. Vater ist Michael Stein und er war ebenfalls im künstl. Bereich tätig.

© Katrin Behr

Seite 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10

zurück